Ostsee Golf Club Wittenbeck gelingt der Aufstieg in die Oberliga

Die Freude in Wittenbeck ist riesengroß. Mit dem Ostsee Golf Club Wittenbeck e.V. schaffte jetzt erstmals eine Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern den Aufstieg in die Oberliga, die vierthöchste Spielklasse im deutschen Golfsport. „Das ist einfach sensationell. Dieses sportliche Niveau hat bislang noch keine andere Mannschaft in unserem Golfland MV erreicht“, freut sich Mannschaftskapitän Matthias Wißotzki.

Die Freude in Wittenbeck ist riesengroß. Mit dem Ostsee Golf Club Wittenbeck e.V. schaffte jetzt erstmals eine Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern den Aufstieg in die Oberliga, die vierthöchste Spielklasse im deutschen Golfsport. „Das ist einfach sensationell. Dieses sportliche Niveau hat bislang noch keine andere Mannschaft in unserem Golfland MV erreicht“, freut sich Mannschaftskapitän Matthias Wißotzki.

Mit fünf Landesmeister-Titeln in den vergangenen sechs Jahren sind die Golfer vom Ostsee Golf Club Wittenbeck ohnehin schon seit langem der dominierende Verein in MV. Der jetzt gelungene Aufstieg in die nächsthöhere Liga, die Oberliga, aber ist der vorläufige Höhepunkt der Vereinsgeschichte. Dabei setzten sich die Wittenbecker in der Aufstiegsrunde souverän gegenüber ihren vier Konkurrenten durch und sicherten sich Platz eins mit deutlichem Vorsprung.

Zukunft-Heiligendamm-Mannschaft-Ostsee-Golf-Club-Wittenbeck

Gemeinsam haben sie mit dem Ostsee Golf Club Wittenbeck e.V. den Aufstieg in die Oberliga geschafft: Marc Schröder, Sascha Funke, Axel Heck, Christoph Steuer, Tobias Dubbe, Henning Niesler, Hans-Joachim Wojak, Matthias Wißotzki, Christian Wißotzki, Maximilian-Leopold Andrä, Rapael Jacobs, Felix Pilz, Hans Hamann, Kai Nolde, Joachim Reinmuth und Sven-Olaf Drost (v.l.). Foto: Ostsee Golf Resort Wittenbeck

Gleich drei Teams aus MV kämpften um den Aufstieg, zwei weitere kamen aus Schleswig-Holstein. Die Mannschaften spielten an den fünf Spieltagen abwechselnd auf den Plätzen der jeweiligen Clubs die Platzierungen aus. Dabei erhielt der Sieger am jeweiligen Spieltag fünf Punkte, der Zweitplatzierte vier Punkte und so weiter.

Beim letzten Ligaspiel in Waldshagen konnte das Team aus Wittenbeck sich den Aufstieg in die Oberliga mit satten sechs Punkten Vorsprung vor dem GC Brodauer Mühle sichern. Die Nachbaranlage WINSTONgolf kann sich über einen guten dritten Platz freuen.

Die Golfer vom Ostsee Golf Club Wittenbeck profitierten dabei von der gerade erst durchgeführten Reform der Deutschen Golfliga: Über je fünf Spieltage werden in der jeweiligen Liga (1. Bundesliga, 2. Bundesliga, Regionalliga, Oberliga, Landesliga) Auf- und Absteiger bzw. der Deutsche Mannschaftsmeister ermittelt. Das System wurde eingeführt, um mehr Transparenz zu schaffen und die Attraktivität für Zuschauer und Sponsoren zu steigern. Das Ligasystem ist Teil eines Maßnahmenpakets des Deutschen Golfverbands (DGV), welches die Medaillenchancen deutscher Golfspieler bei den nächsten Olympischen Sommerspielen erhöhen soll, da Golf ab 2016 wieder olympisch ist.

Im nächsten Jahr wird der Ostsee Golf Club Wittenbeck als erste Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern über die Landesgrenzen hinaus kämpfen und versuchen, sich für die Regionalliga zu qualifizieren.

Weitere Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü