Wittenbeck ist die erste Golfanlage mit Öko-Fischzucht

Feucht-fröhliche Überraschung der anderen Art: Das Ostsee Golf Resort Wittenbeck (OGRW) ist jetzt Heimat von 600 Jungfischen. 400 Bachforellen und 200 Saiblinge, mit zehn und zwölf Zentimetern noch sehr klein, setzte OGRW-Mitarbeiter Dirk Teichmann jetzt in den drei größeren „Seen“ der insgesamt etwa 5,5 Hektar großen Gewässer des Wittenbecker Golfareals fachgerecht aus. Damit ist Wittenbeck die erste Golfanlage mit ökologischer Fischzucht.

Zukunft-Heiligendamm-Fische-OGRW

Feucht-fröhliche Überraschung der anderen Art: Das Ostsee Golf Resort Wittenbeck (OGRW) ist jetzt Heimat von 600 Jungfischen. 400 Bachforellen und 200 Saiblinge, mit zehn und zwölf Zentimetern noch sehr klein, setzte OGRW-Mitarbeiter Dirk Teichmann jetzt in den drei größeren „Seen“ der insgesamt etwa 5,5 Hektar großen Gewässer des Wittenbecker Golfareals fachgerecht aus. Damit ist Wittenbeck die erste Golfanlage mit ökologischer Fischzucht.

Zukunft-Heiligendamm-ORGW-Fische

Züchter Hermann Benecke (l.) brachte die Fische mit einem Spezialfahrzeug aus Niedersachsen. Foto: OGRW

„Wir setzen damit unseren Kurs fort, nicht nur ein toller Ort zum Golfen zu sein, sondern immer auch im Einklang mit Umwelt und Natur zu handeln“, erläutert Werner Gallas. Erst kürzlich konnten der OGRW-Manager und sein Team erst die höchste Umweltauszeichnung im Golf erneuern, den vom Deutschen Golfverband (DGV) ausgelobten „Golf & Natur“-Award in „Gold“. Das Ostsee Golf Resort Wittenbeck war die erste Anlage in Mecklenburg-Vorpommern, die diesen Preis gewann.

Die Populationen, die von einer Bio-Fischfarm aus Niedersachsen kommen, sollen nicht nur den Menschen erfreuen. Sie haben vor allem eine sehr konkrete Funktion, denn mit ihnen können die Gewässer auf natürliche Art und Weise „sauber“ und „gesund“ gehalten werden. „Die Fische werden sich mit den etwa 300 Bachkrebsen, die wir bereits 2006 ausgesetzt haben, bestens vertragen und für eine noch bessere Wasserqualität sorgen – ganz so, wie es der natürliche Kreislauf vorsieht“, erklärt Gallas.

Zukunft-Heiligendamm-Fische-OGRW

Dirk Teichmann, Mitarbeiter des OGRW-Greenkeeping-Teams und leidenschaftlicher Angler mit dem nötigen KnowHow, setzte die Fische fachgerecht aus. Foto: OGRW

Sind die Tiere, die übrigens zu den Raubfischen gehören, dann ausgewachsen, werden sie fachgerecht befischt – und landen schließlich auf den Tellern des Wittenbecker Golf-Restaurants und anderer Lokale in der Region. „Da unsere Gewässer zu klein sind, um auch den natürlichen Feind von Saiblingen und Forellen anzusiedeln, muss der Mensch einspringen“, so Gallas schmunzelnd beim Gedanken auf „frischen Fisch“ aus Wittenbeck.

Das Ostsee Golf Resort Wittenbeck (OGRW) ist damit Deutschlands erster Golfplatz mit ökologischer Fischzucht. Die Jagdfeld Gruppe, zu der das OGRW gehört,
untermauert damit einmal mehr das Bestreben von Anno August Jagdfeld, so weit als möglich im Einklang mit Umwelt und Natur zu handeln. So gehört der ebenfalls mehrfach für seine Öko-Standards ausgezeichnete Bio-Bauernhof im unweit entfernten Vorder Bollhagen ebenfalls zur Firmengruppe des Unternehmers.

Weitere Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü